Nigeria ist der am wenigsten sichere Ort für LGBT-Touristen

Wie man bewies, Nigeria ist das gefährlichste Land für LGBT-Menschen.Laut neuer Forschung von  Asher & Lyric ist Norwegen das sicherste Land.Die Experten dieser Reisewebsite haben Länder aus dem Gesichtswinkel von LGBT-Rechten und Rechtmäßigkeit von gleichgeschlechtlichen Beziehungen in jedem Land unterersucht, ob gleichgeschlechtliche Paare dort akzeptiert werden können, und welcheUnterstützung für LGBT-Arbeiter ist vorhanden.Da Nigeria sogar verboten hat, LGBT zu besprechen, und homosexuelles Geschlecht mit 14 Jahre Gefängnis und in einigen Gebieten sogar mit Tod strafbar ist, wurde das Land gar nicht beliebt und sogar gefährlich. Katar, Jemen, Saudi-Arabien, Tansania, Iran, Sudan, Barbados, Malaysien und Malawi sind die 10 ersten gefährlichsten Länder für LGBT-Touristen.Norwegen, Portugal und Belgien gelten als die besten Länder für LGBT-Reisende.

Gaynewseurope.com